02
Kieferorthopädie

Die durchsichtige, unsichtbare Zahnspange in Wien & Linz

Was ist eine unsichtbare Zahnspange?

Die durchsichtige Zahnspange ist eine beinahe unsichtbare Art der Zahnkorrektur in Form von transparenten Schienen, die auf die Zahnreihen aufgesteckt werden. Diese sollten ca. 23 Stunden pro Tag getragen und alle 7-14 Tage gewechselt werden. Mit diesen so genannten Alignern lassen sich beinahe alle Zahnfehlstellungen beheben. Da jede Schiene ein wenig von der vorherigen abweicht, werden die Zähne an die geplante Position bewegt. In unseren Ordinationen in Wien und Linz arbeiten wir übrigens abdruckfrei, also mittels 3D-Scan.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Behandlungsdauer mit der unsichtbaren Zahnspange variiert je nach Komplexität der Zahnfehlstellung. Kleinere Fehlstellungen können oft bereits innerhalb von etwa 3-4 Monaten korrigiert werden. Für komplexere Fehlstellungen kann die durchschnittliche Behandlungsdauer bei etwa 18 bis 36 Monaten liegen. Die genaue Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Ausmaß der Korrektur und der Disziplin der Patient:innen im Tragen der Zahnschienen. Nach der Behandlung ist es wichtig, das Ergebnis dauerhaft mittels Retainer zu stabilisieren, um die erreichten Ergebnisse zu erhalten.

So lässt sich die Aligner-Therapie beschleunigen

Mittels eines speziellen Beschleunigungsgerätes haben wir die Möglichkeit, die Tragedauer der durchsichtigen Zahnspange wesentlich zu verkürzen bzw. sogar zu halbieren (3-6 Tage statt 14 Tage Tragezeit pro Schiene).

Für wen eignet sich die unsichtbare Zahnspangen?

Unsichtbare Zahnspangen sind für Erwachsene aller Altersgruppen sowie Teenager und Kinder unter 10 Jahren eine wunderbare Behandlungsoption. Wichtig für den Behandlungserfolg ist eine gute Mitarbeit, daher das verlässliche Tragen der Zahnschienen.

Kosten für die unsichtbare Zahnspange

Welche Schienenanzahl, und die daraus resultierenden Kosten, ideal für den jeweiligen Behandlungsfall ist, kann man erst nach einer Inspektion feststellen. Um es den Patient:innen zu vereinfachen, bieten wir immer Schienen-Pakete an. Wir freuen uns auf ein Beratungsgespräch, um Ihren individuellen Fall zu besprechen (zur Terminvereinbarung).

So läuft eine Behandlung in unserer Zahnarztpraxis ab

1. Abdruckfrei mit 3D-Scanner

Beim Erstgespräch erfassen wir das besondere Anliegen und die Wünsche der Patient:innen bzw. die Erfordernisse der jeweiligen Zahnfehlstellung. Hierfür fertigen wir abdruckfrei einen Scan der Zahnbögen. Dann erfolgt eine genaue Analyse der Zähne, Kiefer bzw. Kiefergelenke als auch der Gesichtssymmetrien und des Lächelns. Ein großer Vorteil der unsichtbaren Zahnspange liegt in der relativ guten Vorhersagbarkeit der Ergebnisse. Diese werden durch ein 3D-Computermodell visualisiert. Damit können wir unseren Patient:innen eine ungefähre Idee geben, wie das Ergebnis am Ende aussehen könnte.

2. Planung und Smile Visualisierung

Wenn Sie sich für eine Behandlung bei uns entscheiden, erstellen wir im nächsten Schritt auf Basis des bereits angefertigten Intraoral-Scans eine Röntgen- und Fotodokumentation, anhand derer wir eine genaue Planung des erwünschten Ergebnisses anfertigen. Hierbei wird bei komplexen Fällen sogar die ideale Zahnstellung in ein Gesichtsfoto der Patient:innen projiziert (Smile Visualisierung im Simulator), um eine Vorstellung über das Endergebnis zu geben. Dies erleichtert Patient:innen, die unzufrieden mit ihrer Frontzahnästhetik sind und bei denen später auch Kunststoffaufbauten, Veneers oder Kronen geplant sind, einen Eindruck davon zu erhalten, was möglich wäre. Gerade Patient:innen, die zu kleine Frontzähne oder Lücken zwischen den Zähnen haben, bietet diese Visualisierung eine bessere Vorstellung.

Auf Basis dieser Planung  wird eine 3D Computersimulation generiert, die wir mit unseren Patient:innen besprechen. Darin ist auch das Ausmaß der ASR (Details siehe unten) als auch die Lage und Anzahl notwendiger Attachments ersichtlich.

  • ASR oder Approximale Schmelzreduktion: Hierbei wird Zahnsubstanz an geplanten Stellen im Ausmaß von max. 0,5mm entfernt. Dies ist notwendig um z.B. bei Engstand Platz zu schaffen um eine korrekte Einreihung der Zähne zu gewährleisten. Oftmals das Mittel der Wahl wenn man eine Extraktion eines Zahnes vermeiden will. Die reduzierten Zahnzwischenräume werden von uns immer geglättet und mit spezieller Versiegelung behandelt. 

Attachments: Kleine kaum sichtbare, zahnfarbene Kunstoffknöpfchen. Man benötigt sie für gezielte Zahnbewegungen, zum Beispiel zum Drehen eines Zahnes. Sie werden am Ende der Behandlung entfernt. So sieht das Kleben der Attachements aus:

https://www.instagram.com/reel/CZHsLdpIGFQ?utm_source=ig_web_copy_link

Wenn die 3D-Modellsimulation für Ärztin und Patient:in zufriedenstellend ist, werden die durchsichtigen Zahnschienen bestellt.

3. Anpassung der Schienen

Einige Zeit darauf folgt die Übergabe der Aligner samt dem Kleben der Attachments und speziellen Instruktionen zur Tragedauer und Pflege.

Das Video zeigt eine Zusammenfassung des Ablauf:

https://www.youtube.com/watch?v=hl2VyZ1qHPU

Sie wünschen sich eine kürzere Behandlungsdauer? Mittels Light accelerated Orthdodontics – beschleunigter Kieferorthopädie können wir die Tragedauer der Schienen erheblich reduzieren. Sprechen Sie uns gerne in der Praxis darauf an!

Welche Fehlstellungen lassen sich mit der Aligner-Therapie behandeln?

Mit unsichtbaren Zahnspangen sind mittlerweile beinahe alle Zahnfehlstellungen therapierbar:

Welche Retainer-Arten gibt es?

Wie bei jeder kieferorthopädischen Korrektur von Zahnfehlstellungen gilt: Ist das gewünschte Ergebnis erreicht, muss es danach dauerhaft stabilisiert werden. Hierzu dienen entweder:

  • fixe Retainer, also dünne Drähte, die nach außen nicht sichtbar, zungenseitig, direkt am Zahn befestigt werden. Diese werden zumeist von Eckzahn zu Eckzahn im Unterkiefer bzw. im Oberkiefer innenliegend zwischen den 4 Frontzähnen geklebt. 

Nachteil: Diese Drähte sind schwierig zu reinigen (klassische Zahnseide kann nicht verwendet werden, häufigere Ablagerungen von Belägen im Unterkiefer) und können sich lösen, was zu unangenehmen Schmerzen an der Zunge führen kann. 

Vorteil: solange sie nicht abgehen und nicht verbiegen, halten sie die vorderen Zähne großteils stabil

In unserer Praxis bevorzugen wir

  • abnehmbare Retainer bei Teenagern und Erwachsenen in Form von durchsichtigen Schienen, die nachts getragen werden müssen. 

Vorteil: Knirschschutz, der gesamte Zahnbogen wird in der Zahnposition gehalten. Reiniung der Zähne uneingeschränkt möglich. 

Nachteil: werden sie länger nachts nicht getragen, kann es zu Veränderungen der Zahnposition kommen. Eine regelmäßige Anwendung mindestens 2-3x die Woche bzw. in manchen Fällen jede Nacht ist demnach unerlässlich.

  • abnehmbare Spangen bei Kindern im Mischgebiss

Bei Kindern, die sich noch im Zahnwechsel befinden, empfehlen wir nach Abschluss der aktiven Behandlung mit Alignern oder abnehmbarer Zahnspange die nächtliche Anwendung sogenannter Retainer-Platten. Das sind Zahnspangen, die ähnlich aufgebaut sind wie klassische Dehnplatten und die den Zahnbogen in der Form erhalten sollen. Diese sollten dann bis zum Abschluss des Zahnwechsels regelmäßig weitergetragen werden, um das erlangte Zahnergebnis zu erhalten. Sobald alle bleibenden Zähne durchgebrochen sind, wird dann geschaut, ob eine kieferorthopädische Weiterbehandlung notwendig wird oder man einfach auf eine durchsichtige Nachtschiene wechselt.

Unsichtbare Zahnspange für Kinder bis 10 Jahre

Hierbei handelt es sich um eine durchsichtige kieferorthopädische Schienenbehandlung bei Kindern im Wechselgebiss. Diese bietet eine effiziente Alternative zu abnehmbaren, nachtgetragenen Zahnspangen. Ausschlagend für die unsichtbare Zahnspange für Kinder ist die Anzahl der bereits durchgebrochenen (sichtbaren) bleibenden Zähne. Hierfür werden keine Abdrücke mehr gemacht, sondern mit Hilfe eines Intraoralscans Aufnahmen der Zahnbögen erstellt. Dadurch kann eine virtuelle 3D-Planung erstellt werden.

Anhand dieser Computersimulation können die zu erwartenden Zahnbewegungen veranschaulicht werden. Der Vorteil hierbei liegt in der Möglichkeit, einzelne Zähne und Zahngruppen individueller und zielgerichteter einzustellen als es die klassischen nachts zu tragenden Apparaturen bislang konnten.

Das gilt vor allem für Engstände bzw. Lücken im Frontzahnbereich. Durch die tägliche Tragedauer der durchsichtigen Zahnspange von 22 Stunden kommt es zu raschen Verbesserungen der Fehlstellungen. Dies ist möglich, weil die Schienen eng an den Zähnen anliegen und den Gaumen nicht bedecken. Ihr Kind wird somit beim Sprechen nicht beeinträchtigt und kann die Schienen auch während der Schulzeit tragen.

Da ein Behandlungsbeginn schon ab dem 6. Lebensjahr möglich wäre, kann auch bei größeren Kieferfehlstellungen das Wachstum mit ausgenutzt werden. So kann bei Unterkiefer-Rückverlagerungen mittels spezieller Mandibular Advancement Wings (Unterkiefer-Vorverlagerungs-Flügelchen) ein Wachstum des Unterkiefers nach vorne unterstützt werden.

Nur in Linz: Anspruch auf Gratis-Zahnspange prüfen lassen

Ihr Kind ist von einer schweren Fehlstellung betroffen? Für unsere Patient:innen in Linz besteht die Möglichkeit, den Anspruch auf die Gratis Zahnspange zu prüfen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Möglichkeit nur für abnehmbare & fixe Zahnspangen besteht. Um zu prüfen, ob Ihr Kind die Voraussetzungen erfüllt, vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin über unsere Online-Terminbuchungsseite.

In unserer Wiener Praxis haben wir keinen Kassenvertrag für kieferorthopädische Leistungen, manche Kassen bieten jedoch Kostenzuschüsse, die vor Beginn der Behandlung geprüft werden müssen.

Ab welchem Alter kann man die Behandlung mit einer unsichtbaren Zahnspange für Kinder beginnen?

Grundsätzlich ist das Zahnalter ausschlaggebend. Aber als guter Richtwert liegt der Behandlungsbeginn vor dem 10. Lebensjahr. Darüber hinaus sollten zumindest zwei bleibende Frontzähne pro Kiefer und der bleibende Backenzahn (6 Jahres Molar) im Mund sichtbar sein.

Wo liegt der Unterschied zur klassischen abnehmbaren Zahnspange?

Da die Schienen das Sprechen Ihres Kindes nicht beeinträchtigen, können sie – anders als klassische abnehmbare Zahnspangen – den ganzen Tag über getragen werden. Die unsichtbare Zahnspange sollte lediglich beim Essen aus dem Mund genommen werden. Aufgrund des permanenten Drucks auf die Zähne kann somit eine bessere individuelle Einstellung gewährleistet werden. Das heißt: Gerade bei Engständen, großen Lücken im Frontzahnbereich oder schmalen Kiefern, aber auch bei Rückbissen sieht man rascher Erfolge.

Unsichtbare Zahnspange für Teenager

Die Alignertherapie eignet sich für Jugendliche, deren bleibende Zähne ganz oder teilweise durchgebrochen sind (wenn zum Beispiel ein Eckzahn noch nicht ganz in der Reihe steht oder bei großen Eng- bzw Fehlständen der Zähne, aber auch bei Lücken). Vor allem aber eignet sie sich für Fehlstellungen, bei denen ein gewisses Maß an Wachstum noch ausgenutzt werden soll, wie bei Rück- oder Vorverlagerungen des Unterkiefers durch die Verwendung der bereits erwähnten Mandibular Advancement Wings oder klassischen Gummizügen (Elastics). Diese unsichtbare Zahnspange wurde auf die besonderen Bedürfnisse und vor allem Gewohnheiten von Teenagern zugeschnitten.

Vorteile zur fixen Zahnspange für Teenager

Die Vorteile zur fixen (sichtbaren) Zahnspange sind für Teeanger vor allem besseren Mundhygiene für gesundes Zahnfleisch und geringere Komplikationen (keine stechenden Drähte oder Verlust von Brackets). Auch die Unabhängigkeit bei geplanten Auslandsaufenthalten (aus schulischen oder beruflichen Gründen, Stichwort Auslandssemester) oder anderen Veränderungen wie Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums wird von unseren Patient:innen geschätzt. Die benötigten Schienen werden einfach für einen gewissen Zeitraum mitgegeben und man kann im Voraus planen, falls ASR oder Attachment-Veränderungen gemacht werden müssen. Sollte eine Unterkiefervorverlagerung mit Hilfe der Mandibular Advancement Wings geplant sein, entfällt großteils das stark mitarbeitsabhängige Tragen der Elastics. Dadurch wird es möglich, den neuen Lebensabschnitt problemlos zu beschreiten, ohne durch die Zahnregulierung eingeschränkt zu werden.

Alle Vorteile der unsichtbaren Zahnspangen auf einen Blick:

  • bessere Mundhygiene
  • weniger Komplikationen
  • ästhetischer Vorteil
  • Unabhängigkeit bei Auslandssemestern /-aufenthalten oder Beginn einer Ausbildung / eines Studiums
  • Unterkiefervorverlagerung mit Mandibular Advancement Wings ohne Elastics

Wichtig zu wissen: Ohne zuverlässige Mitarbeit können auch die unsichtbarsten Schienen keine Wirkung erzielen. Das Einhalten der empfohlenen Tragedauer ist sowohl bei Erwachsenen als auch Kindern essentiell, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen

Kieferorthopädische Erstberatung in Wien und Linz

Für weitere Informationen zu der unsichtbare Schienentherapie verwenden Sie einfach unser Kontaktformular, rufen Sie uns an oder nutzen Sie die Möglichkeit, einen Termin in der Ordination online zu buchen. Unser Team rund um Dr. Carina Wick freut sich auf Ihren Besuch.

Success Stories aus unserer Praxis

Behandlungsfall 1 - vorstehender Frontzahn

Wie im folgenden Fall ersichtlich, wurde der Frontzahn innerhalb von 23 Schienen (bedeutet ca. 46 Wochen Behandlung) eingestellt. Auf der linken Seite die vorher – nachher Fotos im Vergleich zur Simulation auf der rechten Seite.

Behandlungsfall 2 - offener Biss mit modifizierter Sato-Methode

Ohne kieferchirurgischen Eingriff wird hier mit Schienen und Gummizügen ein Bisschluss erreicht. Zuvor hatte die Patientin nur Kontakt auf den letzten Seitzähnen. Begleitende Physiotherapie wird in solchen Fällen empfohlen.

Behandlungsfall 3 - Frontzahnlücken Behandlung (Diastembehandlung)

Das Schließen von Lücken zwischen den Frontzähnen, auch Diastem genannt, ist mit unsichtbarer Zahnspange möglich. Der Patient auf den folgenden Bildern wurde in knapp einem Jahr behandelt. Auf der linken Seite die vorher – nachher Bilder, auf der rechten Seite die 3D Modellsimulation des Behandlungsverlaufes.

Behandlungsfall 4 - Behandlung eines Engstandes

Zu eng stehende Zähne bilden oft Schmutznischen für vermehrten Zahnbelag und Zahnstein. Bei dem folgenden Patienten konnten die Zähne innerhalb von 25 Schienen (also 50 Wochen Behandlung) ausgeformt werden. Auf einem der Bilder links ist auch sehr schön der sogenannte Retainer ersichtlich. Dabei handelt es sich um ein Halteelement zur Fixierung und Stabilisierung des Ergebnisses nach Beendigung der Behandlung.

Behandlungsfall 5 - Tiefbissbehandlung

Wenn die oberen Frontzähne die unteren überdecken, spricht man von Tief- oder Deckbiss. In diesem Patientenfall links wurde der Tiefbiss und der leichte Engstand innerhalb von 18 Monaten mit unsichtbaren Schienen behoben.

Häufig gestellte Fragen zur unsichtbaren Zahnspange

Wie teuer ist eine unsichtbare Zahnspange?

Die Behandlungskosten hängen von der individuellen Ausgangssituation und Fehlstellung ab und variieren je nach Behandlungsfall. Im Rahmen einer kieferorthopädischen Erstordination in unserer Praxis in Wien oder Linz können wir Ihnen detaillierte Angaben machen.

Wie lange muss man eine unsichtbare Zahnspange tragen?

Die unsichtbare Zahnspange (der Aligner) muss täglich für mindestens 22 Stunden getragen werden und sollte nur beim Essen entfernt werden. Der Schienenwechsel hält vom Alter bzw. der Zahnbeweglichkeit ab und beträgt bei Kindern und Teenagern ca. 7 Tage und bei Erwachsenen 7-14 Tage. 

Kann man die Behandlung mit der unsichtbaren Zahnspange beschleunigen?

Mittels täglich 10-minütiger Anwendung eines Beschleunigungsgerätes lässt sich die Gesamtbehandlungszeit unsichtbarer Zahnspangen reduzieren bzw. sogar halbieren: Beschleunigte Zahnbewegungen mit Photobiomodulation erlauben einen Wechsel zwischen 3 und 6 Tagen. 

Wird eine durchsichtige Zahnspange von der Krankenkasse bezahlt?

In Österreich wird eine durchsichtige Zahnspange, wenn überhaupt, dann nur unter bestimmten Bedingungen (Alter, medizinische Notwendigkeit) von der Krankenkasse bezuschusst. Hierfür sind Fotos, Röntgen und Modellscans samt Antrag an die zuständige Krankenversicherung zu übermitteln. Eine Erstberatung erfolgt in unserer Wiener oder Linzer Ordination durch unsere Fachzahnärztin für Kieferorthopädie Dr. Carina Wick.

Wie kann ich meine durchsichtige Zahnspange am besten reinigen?

Am einfachsten: Reinigen Sie Ihre durchsichtige Zahnspange täglich mit einer weichen Zahnbürste und Zahnpasta. Einmal wöchentlich können Sie zusätzlich eine Tiefenreinigung mit speziellen Reinigungstabletten durchführen. Weiter haben sich auch sogenannte Ultraschallbäder (Schmuckreinigung) bewährt.

Kann ich mit den Schienen essen und trinken?

Trinken von unverfärblichen Getränken ist bei adäquater Mundhygiene möglich, lediglich zum Essen werden die Zahnschienen entfernt und nach der Mahlzeit wieder eingesetzt. Bei Kindern, um den Ablauf zu erleichtern und die Tragedauer zu erhöhen, kann die Zahnspange beim Essen auch mal drinnen gelassen werden. Eine ausgezeichnete Mundhygiene morgens und abends ist dafür aber Voraussetzung.